Der Kolibri, der ein Schmetterling ist

Aktualisiert: 26. Aug.

Wir saßen auf unserer Terrasse als mein Mann plötzlich und mit einem vorwurfsvollen Unterton zu mir sagte: „Des Taubenschwänzla dort drüm sucht verzweifelt sein Phlox. Und etzert is kaaner mehr doo... des hod bestimmt Hunger.“


Das große Phlox-Beet, das früher in unserem Garten stand, fiel meiner Neugestaltung dieses Bereichs zum Opfer. So, und nun war ich Schuld, daß das Taubenschwänzchen verhungert.

Das konnte ich so nicht stehen lassen...

Also bestellte ich per Expresslieferung fünf Phlox Pflanzen der Sorte Bright-Eyes. Diese kamen am übernächsten Tag bei uns an. Mein Mann bereitete umgehend ein neues Beet für die Pflanzen neben der Vogeltränke vor.

Eine Minute nachdem wir den frisch gepflanzten Phlox ausgiebig gewässert hatten erschien wie auf Bestellung das kleine Taubenschwänzchen und schwirrte von einer Blüte zur anderen.

Mein Mann: „Gell, des schmeckt fein, etzt mussta nimmer hungern!“

Gott sei Dank!




30 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen