Jahreshauptversammlung

Gestern hielten wir unsere Jahreshauptversammlung 2021 ab und durften uns, trotz strenger Corona-Hygienebestimmungen, über regen Zuspruch freuen. Fast fünzig Mitglieder unseres Vereins und einige Gäste und Interessierte wurden von unserer ersten Vorsitzenden Anja van Avondt begrüßt. Schön, daß Herr Robert Bosch (Erster Bürgermeister der Marktgemeinde Mainleus) und Herr Günter Reif (Kreisvorsitzende der Kulmbacher Gartenbauvereine) auch die Zeit fanden an der Versammlung teilzunehmen.


Schon vor Beginn der Veranstaltung wurden Getränke (unter anderem eine Indianernessel-Limo- lecker!) und eine Tüte mit Kostproben aus der Wildkräuterecke ausgegeben. Herzlichen Dank für diese kreative und wohlschmeckende Stärkung!


Die Tagesordnung sah, nach der Begrüßung den Jahresbericht der ersten Vorsitzenden, den Kassenbericht und die Entlastung des Kassiers und der Vorstandschaft vor. Darauf stellte ich kurz unsere neue Vereins-Internetseite vor. Ich hoffe, meine Ausführungen waren, trotz Lampenfieber, verständlich.


Herr Günter Reif, der Kreisvorsitzende der Kulmbacher Gartenbauvereine, stellte uns die Nachfolgerin von Friedhelm Haun vor, der im April 2021 nach 30 Jahren als Kreisfachberater und Experte für Gartengestaltung in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet wurde. Die 25-Jährige gebürtige Ahorntalerin Anna Lena Neubig ist nun die Kreisfachberaterin für Gartenkultur und Landespflege. Sie wird unseren Landkreis und unsere Gartenbauvereine künftig mit ihren vielseitigen Fachkenntnissen unterstützen. Leider konnte sie an diesem Abend nicht persönlich an unserer Versammlung teilnehmen.

Hier aber ein link zur Begrüßung von Frau Anna Lena Neubig im Landratsamt:

https://www.landkreis-kulmbach.de/home/aktuelles/


Danach wurde ein neuer Kassier gewählt. Günther Hahn steht zukünftig nicht mehr für den Posten als Kassier zur Verfügung. Rainer Doppel wurde einstimmig zum neuen Kassier gewählt. Herzlichen Glückwunsch!


Anja stellte daraufhin die Planungen für 2021 und 2022 vor, z. B. die Installierung einer automatischen Bewässerung der Blumenkästen an der Zentbachbrücke in Schwarzach und die Drainage an der Nordwest-Seite des Kelterhauses. Es wurde von der Vorstandschaft und dem Kassier dargelegt, daß der Verein finanziell solide aufgestellt ist, daß aber im Zuge der Teuerung von Strom, Wasser, Beiträge an Versicherungen etc. eine geringfügige Erhöhung des Mitgliederbeitrags angeraten ist. Dieser Erhöhung wurde mit großer Mehrheit der Mitglieder zugestimmt. Ebenso bekam die Anschaffung eines unbefristeten Mitgliederausweises aus Kunststoff ab 2022 große Zustimmung.


Das geplante Apfelfest im Oktober wurde mit großer Zustimmung der Mitglieder des Vereins abgesagt. Schade... aber mit den Corona-Hygienebestimmungen ist ein solches Fest verständlicherweise fast nicht umzusetzen. Nächstes Jahr klappt es dann bestimmt wieder!


Es war ein schöner und konstruktiver Abend und alle Mitwirkende haben einen super Job gemacht! Herzlichen Dank an alle, vor allem an unsere Anja, die den Abend super organisiert und moderiert hat! Respekt!


Eure Marion



48 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen